Skip to content

Stiftung und Steuer

 Logo StiftungWelche steuerlichen Aspekte gibt es?

Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen sind von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit. Ein Stifter, der Vermögen an eine Stiftung weitergibt, das ihm unter Lebenden oder von Todes wegen zugewandt wurde, wird bei einer Schenkung dieses Vermögens innerhalb von 24 Monaten an eine gemeinnützige, wirtschaftliche oder kulturelle Stiftung von der Erbschaftssteuer befreit. Bereits gezahlte Erbschafts- oder Schenkungssteuern werden zurück erstattet.

Mit der (vorläufigen) Zuerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Pirmasens können wir Zuwendungsbestätigungen („Spendenquittungen“) ausstellen, die steuerlich abzugsfähig sind.

Zuwendungen in das Grundstockvermögen einer Stiftung sind bis zu einer Höhe von 1.000.000 € über einen Zeitraum von 10 Jahren steuerlich absetzbar. Dieser Betrag kann bei Verheirateten pro Ehegatte geltend gemacht werden.

Zusätzlich kann ein Spendenabzug mit einer Höchstgrenze von 20 % des Gesamtbetrages der Einkünfte geltend gemacht werden. Dieser Spendenabzug ist unbegrenzt vortragsfähig. Dieser Betrag gilt bei Verheirateten pro Ehegatte.

 

Insbesondere, wenn Sie im Rahmen einer Erbregelung zustiften wollen, ist es sicher sinnvoll, mit dem eigenen Steuerberater die Details abzusprechen.

Primary Sidebar